Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Mit Fichten-, Kiefern- und Lärchen-, aber auch Buchen- und Eichenbestände auf über 4.000 Hektar das zweitgrößte zusammenhängende Waldgebiet in SH

Was in Japan sogar offizieller Teil der Gesundheitsvorsorge ist, ist auch hierzulande zum absoluten Trend geworden: Waldbaden. Im Prinzip ist es nichts anderes als ein ausgiebiger Waldspaziergang, allerdings in einem sehr gemütlichen Tempo. Im Fokus steht das (Wieder)Entdecken der Natur mit allen Sinne. Mittlerweile gibt es etliche Studien, die die positiven Effekte eines Waldbesuchs auf die körperliche Gesundheit und das Wohlbefinden belegen (Blutdruck und Herzfrequenz sinkt, Stress wird abgebaut, Immunabwehr steigt). Und das Schöne daran: Waldbaden kann ganzjährig, kostenlos, in jedem Alter und ganz individuell praktiziert werden.
Dennoch bietet der Segeberger Forst garantiert Waldeinsamkeit, denn er ist aufgrund seiner Größe nie überlaufen.
Gute Parkmöglichkeiten gibt es z.B. in Wahlstedt, nahe Forsthaus Glashütte oder in Bockhorn.
Es gibt Zugänge aus allen Himmelsrichtungen.

Wanderroute auf outdooractive